Fokus Transparente Displays

Transparente LED-Screens sind das Highlight in jedem Schaufenster. Wie aus dem Nichts erscheinen plötzlich Texte und Bilder. Vor allem Animationen vor schwarzem Hintergrund wirken hier besonders aufregend. Denn das ist der Bereich, der in der Wiedergabe frei bleibt und damit dem farbigen Effekten eine Dreidimensionalität verleiht. Außerdem ermöglichen diese freien Bereiche am Screen den Blick hinein.

Umgekehrt hat man von der anderen Seite stets einen beinahe komplett freien Blick nach draußen. Damit spielt das System vor allem an großen Glasflächen seine Vorteile aus, die man mit herkömmlichen LED-Displays praktisch verbauen würde.

Durch den modularen Aufbau können unterschiedlichste Größen und Formate zusammengesetzt werden.

Weitere Vorteile

-   Wenn der transparente LED-Screen nicht bespielt wird, wird er kaum wahrgenommen. Plötzlich auftauchende Inhalte sorgen für einen extra Überraschungseffekt.

-   Die rechteckige Form aufgelöst, wenn die Randbereiche im Video schwarz bleiben. Bei Standard-Displays sind immer die Dimensionen sichtbar.

-   Es gibt unterschiedliche Grade an Transparenz. Die Durchsicht nach innen und außen ist aber stets gegeben.

-   Auch dreidimensionale Displays wie Kugel- oder Zylinderformen sind möglich. Es muss nicht immer rechteckig sein.

-   Individuelle transparente Displays können bis zur Medienfassade heranwachsen. 

-   Transparente LED-Screens können auch outdoor-tauglich ausgeführt werden. Wie bei den vollflächigen Standard-Displays sind auch hier bei den Indoor-Displays kleinere Pixelabstände und damit höhere Auflösungen möglich.

Aus dem Nichts

Unsere Testbespielung für dieses Projekt hebt einige der Vorteile hervor. Text und Farbeffekte lösen die rechteckige Form auf und auch bei einer vollflächigen Bespielung bleibt die Durchsicht in den dunklen Bereichen erhalten.